maitron®- Kalkwandler sind ökologisch wie ökonomisch unbestritten Nr. 1

Biologischer Kalkschutz ist eine heute anerkannte Biotechnologie. Die Wirkverfahren, die auf Basis der Impfkristallisation arbeiten, erfüllen die Anforderungen an die „Allgemeinen Regeln der Technik“.

Seit 2009 ist in der neuen EU-Norm DIN EN1988-20 – Technische Regeln für Trinkwasserinstallationen – Ziff. 12.7 festgeschrieben, dass Kalkschutzgeräte mit Impfkristallisation dem Stand der Technik entsprechen und für die Anwendung in Trinkwasserinstallationen zugelassen sind.

Natürlich

maitron® wandelt den Kalk biomineralisch zu nichthaftendem Calcit. Das Trinkwasser wird garantiert nicht verändert, es wird nichts beigemengt und nichts entfernt!

Wartungsfrei

Garantiert kein Austausch von Kartuschen oder Teilen des Kalkwandlers! Kein Unterhalt bedeutet keine versteckten Kosten!

Ohne Fremdenergie

Das natürliche Prinzip benutzt die statische Energie des Erdmagnetfeldes, so wie alle Lebewesen diese unerschöpfliche Energiequelle nutzen! (Benutzen Korallen und Muscheln Steckdosen?)

Gesund

Die Trinkwasserqualität in der Schweiz ist sehr gut! Deshalb soll keine Veränderung an der Zusammensetzung vorgenommen werden!

Kostengünstig

Die Kosten sind klar, Anschaffung und Montage! Das heisst, maitron® – Kalkwandler montieren und Ihr gesundes Trinkwasser sofort geniessen!

Effektiv

In der Schweiz nach Wirkung geprüft, mit einem sehr hohen Wirkungsgrad von >95%! (Siehe Inhalt)

Umweltschonend

maitron® belastet die Umwelt in keiner Weise! Sämtliche verwendeten Materialien sind umweltverträglich und umweltschonend reziklierbar!

Garantien

2 Jahre auf Material und Arbeit, 2 Jahre “Geld-zurück-Garantie” bei erwiesener Nichtfunktion, 15 Jahre Garantie einwandfreier Funktion! maitron® – Kalkwandler entsprechen den heutigen Anforderungen! Vergleichen Sie obige Pluspunkte, Sie werden KEIN anderes Gerät mit denselben guten Eigenschaften finden!

maitron®

Ihr Beitrag zum Umweltschutz!

maitron®- Kalkwandler

Wie Sie auf eine natürliche und gesunde Art Ihr wertvolles Trinkwasser geniessen können

 

Warum einen maitron®-Kalkumwandler kaufen?

 

Wasserqualität = Lebensqualität

maitron® steht für hohe Wasserqualität

Kalkumwandler kaufen und natürliches Wasser geniessen

Wasser ist Grundlage allen Lebens. Der Mensch besteht zu etwa zwei Dritteln aus Wasser. Durch Ausscheidungen und über die Haut gehen täglich rund 2,5 Liter verloren. Daher sollte eine erwachsene Person durchschnittlich circa zwei Liter Wasser pro Tag trinken. Im Laufe eines Lebens nimmt ein Mensch bis zu 65.000 Liter Wasser zu sich. Auch mit Blick auf das Zubereiten von Speisen und Getränken, Körperpflege, Abwaschen oder Wäsche waschen ist sauberes, mineralreiches und natürliches Trinkwasser dabei besonders wichtig.

Kalk: Fluch und Segen zugleich

Dass Kalk für die Wasserhärte verantwortlich ist, ist den allermeisten Menschen bekannt. Doch dass Kalk aus Magnesium und Calcium besteht und der Gehalt dieser beiden Mineralstoffe die Wasserhärte massgeblich bestimmt, wissen nur Wenige. Gleichzeitig verbinden viele Menschen mit “hartem Leitungswasser”, also mit sehr mineral- und kalkhaltigem Wasser, gesundheitsschädliches Wasser, das zu einer Verkalkung der Adern führe. Aber ganz im Gegenteil: Calcium und Magnesium – Bestandteile von Kalk – sind für den Menschen lebenswichtige Mineralstoffe, etwa beim Aufbau von Knochen und Zähnen sowie für den Energiestoffwechsel.

Was dem Menschen nutzt, führt an anderer Stelle zu vielen Nachteilen. Calciumcarbonat ist natürlicher Bestandteile vieler Gesteins- und Bodenschichten und gelangt über Lösungsvorgänge in Grund- und Oberflächengewässer. Beim Erhitzen von Wasser oder durch Verdunstung setzen sich im Wasser gelöste Kalk- und Magnesiumverbindungen in vielen Geräten im Haushalt und auf Armaturen im Haus ab. Die im Wasser gelösten Mineralien verursachen in kristalliner Form als hartnäckig haftender Belag in Rohrleitungen und Warmwasserspeichern und auf Duschabtrennungen, Keramik, Badezimmerarmaturen etc. fest anhaftende, weisse Beläge. Die Folge:

  • ein erhöhter Verbrauch von Spül- und Waschmitteln
  • beeinträchtige Leistung der Waschmaschine
  • Verkalkung von technischen Anlagen und Küchen- sowie Badarmaturen
  • teilweise Geschmacksveränderung bei empfindlichen Speisen und Getränken (z.B. Tee).

Zu weiches Wasser ist jedoch ebenso ungünstig wie hartes Wasser, da es beispielsweise zu verstärkter Schaumbildung bei Waschmitteln führt.

maitron®-Katalysator: Für Trinkwasser wie aus der Quelle

Wenn Sie den Kalkwandler kaufen und installieren, können Sie weiterhin Mineralstoff reiches Trinkwasser aus dem Wasserhahn geniessen und zugleich umweltfreundlich sowie nachhaltig Ihre Hausarmaturen schützen!
Sparen Sie Energiekosten und verlängern Sie die Lebensdauer der Wärmetauscher- und Warmwasserspeicher-Leitungen, indem Sie mit dem Kalk-Umwandler Trinkwasserinstallationen und die daran angeschlossenen technischen Geräte vor Verkalkungen bewahren.

Kalkwandler Effekt


Wirkungsweise des maitron®-Kalkwandlers

Impfkristalle-Effekt: Wirkungsweise des Kalkwandlers

Kalk im Wasser ohne lästiges Verkalken an den Armaturen in Küche und Bad – Sie fragen sich, wie das wohl möglich ist?

Der maitron®-Katalysator arbeitet mit einer speziellen Oberfläche, die auf einem kleinen Keramikgranulat hinterlegt ist. Wenn Trinkwasser mit dieser Keramikoberfläche in Kontakt tritt, bilden sich auf natürliche Weise zunächst sogenannte «Impfkristalle», die mit dem Wasser weiter in die Hauswasser-Installation getragen werden. Diese Impfkristalle binden gelösten Kalk auf ihrer Oberfläche, sodass sich wiederum kleine Kalkkristalle bilden, die nicht grösser als 30 μm werden (ein menschliches Haar hat einen Durchmesser von 180 μm) und vom Wasser mitgetragen werden. Die neue Struktur der Kalkkristalle durch den Kalkumwandler verhindert, dass diese an Oberflächen haften bleiben und Kalkablagerungen entstehen. Gleichzeitig bleibt die Zusammensetzung des Wassers in seiner Natürlichkeit unverändert und frei von jeglichen Chemikalien. Erfahren Sie hier mehr zum Kalkwandler-Aufbau und zum Kalkwandler-Effekt.

Vergleich des maitron®-Kalkwandlers zu anderen Entkalkungsanlagen

Die Funktionsweise des Kalkumwandlers ist jedoch nicht zu verwechseln mit denen von physikalischen Wasserbehandlern, Entkalkungsanlagen oder (chemisch funktionierenden) Wasserenthärtern (Ionentauscher). Denn Wasserenthärtungsanlagen ersetzen Calcium-Ionen auf den Oberflächen nahezu vollständig gegen Natrium-Ionen. So entsteht chemisch verändertes weiches Wasser mit einer ph-Wert Grenze, die unterhalb der Trinkwasserverordnung-Grenzwerte liegt. Überdies müssen die Anlagen regelmässig technisch gewartet werden. Mit dem maitron® – Kalk-Wandler ersparen Sie sich die zusätzlichen Wartungskosten und trinken natürliches chemisch unverändertes Wasser.

Einfache Installation für alle Wohneinheiten

Die maitron®-Kalkwandler Montage ist einfach und unkompliziert: Der Umwandler wird nach der Wasseruhr, dem Druckverminderer und dem Feinfilter in die Zufuhrleitung eingebaut.

Kalkwandler Montage

So installieren Sie den Kalkumwandler richtig

Wichtige Hinweise:

  • Eine Rückflussverhinderung (Bauart EA) muss gemäss der SVGW Installationsrichtlinie W3 zwingend montiert werden.
  • Der maitron®-Wandler muss stehend installiert werden.
  • Eine entsprechende Anschlussgarnitur muss eingesetzt werden.
  • Für den Anschluss darf nur ein zertifiziertes Chromstahlwellrohr verwendet werden.
  • Der Katalysator darf NICHT fest verrohrt werden, um mechanische Einflüsse von Schlägen auf den Drucktank zu vermeiden.
  • Legen Sie beim Festziehen der Panzerschläuche einen Hebel zwischen den RG-Anschlusskopf, um die Kraft aufzufangen.
  • Befüllen Sie den Wandler langsam, während die Ausgangsleitung entlüftet wird, um Druckschläge zu vermeiden.

Unser Katalysator ist in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Er wird als Standgerät mit Chromstahlgehäuse geliefert. Hier finden Sie die Übersicht unserer Kalkwandler-Produkte sowie unsere spezielle Kalkwandler Gastro-Lösung in Kooperation mit Steinfels swiss.